A!lles verändert sich

Diese Woche habe ich eine weitreichende Entscheidung kommuniziert.

Das war eine sehr bewegte Woche, traurig, schön, berührend und überraschend zugleich und für mich eine echte Herausforderung, denn ich bin ein höchst loyaler, verbindlicher Mensch und eine die bei allem was sie macht 100% mit dem Herz dabei ist. Das Motto bei HAPPY YOGA ist: We want YOU to be happy - und das lebe ich ...sehr.

Es liegt überhaupt nicht in meiner Natur Menschen "allein" zu lassen, zu enttäuschen, unbequem zu sein.

Daher war es für mich eine gravierende Entscheidung, HAPPY YOGA und damit 5 1/2 Jahre Partnerschaft, ein Business und eine Marke, die ich gemeinsam mit meiner Sandra aufgebaut habe, loszulassen.

Dieser Text ging diese Woche mit dem HAPPY YOGA Newsletter heraus. Ich mag ihn, weil er die Situation erklärt und unsere so wertvolle Zeit würdigt:

Yoga-mit-Sandra

Ihr Lieben, alles verändert sich. Auch wir...

Alles begann im Februar 2014.

Sandra zog mich Ende unserer Yogaausbildung zur Seite und sagte:

"Ich habe Happy Yoga gegründet und zum 1. März habe ich einen Raum - mach mit, lass es uns zusammen machen." Ich antwortete mit leuchtenden Augen überrascht über soviel Courage: "Richtig zusammen das geht nicht, aber einen Kurs in der Woche würde ich total gerne für dich unterrichten."

(Ich hatte zu dieser Zeit mit der Berlin Factory ein Seminar Business mit 2 Partnern und wollte mich nicht verzetteln).

Es kam die Eröffnung in der Hebbelstraße und aus dem einen Kurs wurden 2 Kurse, bald gefolgt von unserem ersten Firmenauftrag von Adidas. Wir hatten eine tolle Idee für eine Weihnachtsfeier mit Pianoklängen im wunderschönsten Raum der Welt, dem Palais... und wir waren verzaubert
- von uns.

Am Ende des Jahres war klar: Ja wir machen das zusammen!

Wir kündigten den Raum in der Hebbelstraße und suchten neu.
Die Türen im Palais öffneten sich für uns, Visionen werden manchmal wahr.
Das erste Retreat ging ins Strandhafer. Die Ideen sprühten und so erfolgten
Yoga Events
auf dem Boot im Sonnenuntergang,
auf der Wiese,
am See,
auf dem Teufelsberg.
Gibt es nicht, gab es nicht.
Yogaspecials auf der Schute am Sonntagmorgen.
Yoga auf dem SUP im Heiligensee.
Yoga mitten auf dem Luisenplatz.
Happy Yoga.

Wir waren die Ersten im großen Raum vom Hotel Kubatzki mit l o v e .
Das Free Yoga Event am 1. Mai wuchs und wir gewannen mit fabletics einen Sponsor.
Wir erweiterten den Radius nach Berlin:
Yoga in der Discothek im 40second
Yoga auf Berliner Rooftops.
Yoga im Szene Café wie dem SETs.
Happy Yoga.

Wir waren zuhause im Palais.
Bekamen ein Editorial im Friedrich Magazin.
Durften Gast sein bei Radio Potsdam.
Denn es gab immer wieder Neues zu verkünden:
Yoga GLOW im Lindenpark im Neonlicht,
Yoga auf dem Alten Markt

Immer Happy?
Im letzten Jahr wurde das auf eine Probe gestellt. Wir verloren das Palais.
Dafür flogen wir mit Happy Yoga in die Ferne nach Aruba, fuhren an die Nordsee, an den Scharmützelsee und blieben entspannt als es im Dezember das 3.x ! in diesem Jahr zu einer Kündigung kam.
Fortan keine Räume, aber Yoga Specials - Happiness is an inside job...
Yoga im Lindenpark
Yoga bei Marion Ganse im Friseur Salon
Yoga im Hotelzimmer
Yoga im Museum Barberini
Yoga natürlich wieder zum 1. Mai.

Gelassenheit wird belohnt:
Wir durften wieder zurückkehren ins Palais mit einer Montagabend Stunde.
Ein zweiter schöner Raum in der Lindenstraße fand sich hinzu.
Monatliche Veranstaltungen im Barberini lassen die Herzen höher schlagen.

So dankbar für all das.
Und all unsere HAPPY Yogis.

Nein HAPPY YOGA hört nicht auf.
Es geht weiter!

Es geht mit Sandra weiter.
Nur ich, Anna, ziehe mich zurück.

Meine Arbeit als Coach ist es, andere bei ihrem Neuanfang, in Veränderungsprozessen, für ein kraftvolles Standing zu unterstützen. Ich tue das schon länger, aber seit letztem Jahr hat meine Arbeit als Coach mehr und mehr Fahrt aufgenommen, so dass es für mich ein Spagat ist zwei Businesses parallel zu betreiben neben meinen Kindern. Es braucht Fokus und Klarheit. Und vielleicht Standing. Wer mich kennt, weiß wie schwer mir eine solche Entscheidung fällt, denn eigentlich möchte ich am liebsten alles!

Eine unfassbare Zeit liegt hinter uns. 5,5 Jahre.
Das Gefühl zusammen alles erobern zu können. Eine Partnerschaft die immer Hand in Hand ging.

Alles ist im Wandel...

Meine letzen Stunden:

Mo 30.9.
Mo 7.10.

Wir geben zusammen noch den nächsten Quiet Morning im Barberini am Sonntag, 6. Oktober. Und das Yoga Retreat im Esplanade am 18.-20. Oktober.

Dann geht es weiter. Mit Sandra, die damals alles initiiert hat.

(Ich bin die für die Anfänge... 🙂

Ganz viel HAPPINESS
Anna & Sandra

An dieser Stelle von Herzen DANKESCHÖN für die zahlreichen und unglaubliche bekräftigenden Reaktionen. Das hat sehr geholfen, uns beiden. Und am meisten hat mich Sandra berührt mit ihrem Text den du unter Facebook findest, danke liebste Partnerin und Freundin!

Falls du gerade in einer ähnlichen Abschiedssituation bist, halte dein Herz offen in alle Richtungen, für die anderen - und dir selbst gegenüber! Bleibe dir selbst treu beim Vorwärtsgehen.

Leben heißt Veränderung.

Love rules
Anna

Posted in

Hinterlassen Sie einen Kommentar